Materialfeuchtigkeit

Mittels Bestimmung der Materialfeuchtigkeit kann festgestellt werden, ob ausreichend Feuchtigkeit für Schimmelpilz- oder Bakterienwachstum vorhanden ist.

Man unterscheidet hierbei zwischen direkten und indirekten Messmethoden. Qualitative, orientierende Messverfahren sind oft ausreichend, um Schadensbereiche infolge Feuchtigkeit aufzuspüren.

 

Die Materialfeuchte kann mit sehr vielen Feuchtemessverfahren bestimmt werden. Die wichtigsten sind folgend aufgezählt:

Direkte Messverfahren sind:

  • Gravimetrische Methode (Darr-Methode)
  • Calciumcarbid-Verfahren (analytisch)

Indirekte Messverfahren sind:

  • Kapazitive Messmethode
  • Leitfähigkeitsmessverfahren
  • Mikrowellen-Messverfahren
  • Infrarotreflexion/-absorption
  • Luftfeuchteausgleichverfahren

 

Messprinzip

kapazitive Methode

indirektes Messverfahren | orientierend | Schimmelpilzschaden infolge zu hohe Materialfeuchtigkeit | orientierende Material-Feuchtemessung, Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier indirektes Messverfahren | orientierend | Schimmelpilzschaden infolge zu hohe Materialfeuchtigkeit | orientierende Material-Feuchtemessung

Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier

elektrischer Widerstand

indirektes Messverfahren |  orientierend | Schimmelpilzschaden infolge eines Kondensationsschaden | Messung der Materialfeuchtigkeit mittels Messung des elektrischen Widerstands, Foto: © Ingenieurbüro indirektes Messverfahren | orientierend | Schimmelpilzschaden infolge eines Kondensationsschaden | Messung der Materialfeuchtigkeit mittels Messung des elektrischen Widerstands

Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier

Ausgleichsfeuchte

indirektes Messverfahren |  orientierend | Schimmelpilzschaden infolge eines baulichen Mangels | Messung der Ausgleichsfeuchte in Duschwannen-Unterkonstruktion, Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier indirektes Messverfahren | orientierend | Schimmelpilzschaden infolge eines baulichen Mangels | Messung der Ausgleichsfeuchte in Duschwannen-Unterkonstruktion

Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier

CM-Methode

  • direktes Messverfahren
  • Darr-Methode
  • Bestimmung der absoluten Materialfeuchtigkeit
  • zerstörende Probenahme

Darr-Methode

  • direktes Messverfahren
  • analytische Methode
  • zerstörende Probenahme

Sie haben Fragen zu meinen Leistungen?

Rufen Sie uns gerne an unter (0651) 4 23 19 oder senden Sie uns eine E-Mail.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2015 Ingenieur- und Sachverständigenbüro Pia Haun | Trier