Vorankündigung

Fällt eine Maßnahme unter die Baustellenverordnung, hat der Koordinator bei zeitlich umfangreichen Arbeiten (mehr als 30 Arbeitstage und 20 Beschäftigte oder 500 Personentagen) die Maßnahme mindestens 2 Wochen vor Baubeginn bei der zuständigen Behörde mittels Vorankündigung anzumelden.
Die Vorankündigung enthält folgende Angaben:

  • Ort der Baustelle,
  • Name und Anschrift des Bauherrn,
  • Art des Bauvorhabens,
  • Name und Anschrift des an Stelle des Bauherrn verantwortlichen Dritten,
  • Namen und Anschriften der Koordinatoren,
  • voraussichtlicher Beginn und voraussichtliche Dauer der Arbeiten,
  • voraussichtliche Höchstzahl der Beschäftigten auf der Baustelle,
  • Zahl der Arbeitgeber und Unternehmer ohne Beschäftigte, die voraussichtlich auf der Baustelle tätig werden,
  • Angabe der bereits ausgewählten Arbeitgeber und Unternehmer ohne Beschäftigte.
     

Außerdem wird angegeben, ob besonders gefährliche Arbeiten geplant sind wie z.B.:

  • Arbeiten in Baugruben oder in Gräben mit einer Tiefe > 5 m oder unter Gefahr des Absturzes aus einer Höhe > 7 m,
  • Arbeiten mit explosionsgefährlichen, hochentzündlichen, krebserzeugenden, erbgutverändernden, fortpflanzungsgefährdenden, sehr giftigen Stoffen oder biologischen Arbeitsstoffen,
  • Arbeiten in einem geringeren Abstand als 5 m von Hochspannungsleitungen,
  • Arbeiten, bei denen die unmittelbare Gefahr des Ertrinkens besteht,
  • Aufbau oder Abbau von Massivbauelementen mit mehr als 10 t Einzelgewicht.

 

Aus der Praxis: Gerüste

leichte Schräglage des Gerüsts nach Unfall, Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun leichte Schräglage des Gerüsts nach Unfall

Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier

Stützenfuß eines Raumgerüstes in einer Kirche - manchmal hilft nur Gottvertrauen, Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier Stützenfuß eines Raumgerüstes in einer Kirche - manchmal hilft nur Gottvertrauen

Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier

Arbeitsgerüst Modell "PISA", Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier Arbeitsgerüst Modell "PISA"

Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier

Sie haben Fragen zu meinen Leistungen?

Rufen Sie uns gerne an unter (0651) 4 23 19 oder senden Sie uns eine E-Mail.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2015 Ingenieur- und Sachverständigenbüro Pia Haun | Trier