Weiße/ Gelbe Porenschwämme bzw. Braunfäuletrameten (Androdia spp.)

Die Porenschwämme (Antrodia spp.) bzw. Braunfäuletramenten verursachen eine helle Braunfäule. Sie treten  relativ häufig auf. Ihre Zerstörungskraft ist vergleichbar mit dem des Echten Hausschwammes sowie der Kellerschwämme.

 

Porenschwämme/ Braunfäuletramenten finden sich in im Freien verbauten Hölzern, in Bergwerken, in feuchten Bädern, diffusionsdichten Fußböden, bevorzugt an Nadelholz. Häufig wachsen sie im Verborgenen.

 

Zur Gattung der Porenschwämme/ Braunfäuletramenten zählen folgende Arten:

  • der Breitsporige Weiße Porenschwamm oder die Breitsporige Braunfäuletramente (Antrodia vaillantii),
  • der Schmalsporige Weiße Porenschwamm oder die Wellige Braunfäuletramente (Androdia sinuosa),
  • die Reihige Tramete oder die Reihige Braunfäuletramenten (Antrodia serialis),
  • der Gelbe Porenschwamm oder die Gelbliche Braunfäuletramente (Antrodia  xantha).

Sie benötigen eine relativ hohe Holzfeuchte von ca. 51% bis 150%. Ein Wachstum findet bei Temperaturen von 3°C bis 36°C statt.


Der Breitsporige Porenschwamm hat die Fähigkeit, Mauerwerk zu durchwachsen.


Wird ein Befall festgestellt, ist dieser gemäß DIN 68800 - Teil 4 zu bekämpfen.

links: Fruchtkörper Weißer Porenschwamm/ Braunfäuletramete - rechts: Fruchtkörper eines Blättlings, Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier links: Fruchtkörper Weißer Porenschwamm/ Braunfäuletrameten - rechts: Fruchtkörper eines Blättlings | vollkommene Zerstörung der Unterkonstruktion einer Steganlage eines öffentlichen Naturbades

Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier

Weiße Porenschwämme/ Braunfäuletrameten | massive Schäden an einem Holzfußboden, eisblumenartiges Mycel, Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier Weiße Porenschwämme/ Braunfäuletrameten | massive Schäden an einem Holzfußboden, eisblumenartiges Mycel

Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier

Weiße Porenschwämme/ Braunfäuletrameten | Oberflächenmycel an Holzständer, Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier Weiße Porenschwämme/ Braunfäuletrameten | Oberflächenmycel an Holzständer

Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier

Gelber Porenschwamm/ / Gelbliche Braunfäuletramete | verblaster Fruchtkörper | Terrassenüberdachung eines Kindergartens, Knotenpunkt Sparren/ Fußpfette, Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier Gelber Porenschwamm/ Gelbliche Braunfäuletramete | verblaster Frucht-körper | Terrassenüberdachung eines Kindergartens, Knotenpunkt Sparren/ Fußpfette

Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier

Gelber Porenschwamm/ Gelbliche Braunfäuletramete | alter Fruchtkörper | Poren im Schnitt etwas gelblicher als das weiße Trama (= Fruchtfleisch), Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier Gelber Porenschwamm/ Gelbliche Braunfäuletramete | alter Fruchtkörper | Poren im Schnitt etwas gelblicher als das weiße Trama (= Fruchtfleisch)

Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier

Weiße Porenschwämme/ Braunfäuletrameten | moderner Ständerbau | Seitenansicht der Deckenbalken |  helle Braunfäule, Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier Weiße Porenschwämme/ Braunfäuletrameten | moderner Ständerbau |Seitenansicht der Deckenbalken | helle Braunfäule

Foto: © Ingenieurbüro Pia Haun - Trier

Sie haben Fragen zu meinen Leistungen?

Rufen Sie uns gerne an unter (0651) 4 23 19 oder senden Sie uns eine E-Mail.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2015 Ingenieur- und Sachverständigenbüro Pia Haun | Trier